TSV 1860 Ansbach - Aktuelles

Weiterhin kein Vereinstraining möglich

Gemäß der 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmeverordnung vom 30.10.2020 ist ab Montag, dem 02. November bis vorerst 20. Dezember kein Vereinstraining möglich. Der BLSV informierte seine Vereine mit Schreiben vom 29.10.2020. Die städtischen Sporthallen und die Vereinsanlagen sind ab dem 02.11.2020 gesperrt. Die Geschäftsstelle bleibt zu den bekannten Zeiten unter Einhaltung der Hygienebestimmungen geöffnet. Termine sind jedoch nach Möglichkeit telefonisch oder per E-Mail zu erledigen. Wir bitten alle Vereinsmitglieder um Verständnis. Bleiben sie gesund!

Neue Tennishalle in Ansbach

Ansbach verfügt erstmals seit 20 Jahren wieder über eine Tennishalle. Errichtet ist sie als Traglufthalle auf zwei Sandplätzen unserer Tennisabteilung in der Hospitalstraße 50, in der Nähe des Aquella. Alle Interessierten sind herzlich zum Spielen eingeladen. Die Platzbuchung erfolgt über folgende Internetseite: www.tennis-for-all.de

Neuer Präsident beim TSV 1860 Ansbach e.V. – weitere Ämter neu besetzt

In der Mitgliederversammlung am 08. Oktober 2020 wurden beim TSV 1860 Ansbach das Präsidentenamt und weitere Positionen neu besetzt. Neuer Präsident ist Martin Porzner. Als Referent für Breitensport und weiterer Stellvertreter des Präsidenten wurde Uwe Koch gewählt. Weiterhin neu, sind die Referate für Bau- und Liegenschaften – Christiane Tavera-Leyba, für Freizeit- und Geselligkeit – Uwe Kärger und Öffentlichkeitsarbeit – Lukas Rupp gewählt worden. Das Referat für Leistungssport wurde nicht neu besetzt, dieses soll durch die einzelnen Abteilungen ausgeführt werden. Jugendreferent ist Niklas Brünner, welcher gleichzeitig in der neu geschaffenen FSJ-Stelle beim TSV 1860 Ansbach tätig ist. Die neuen Kassenprüfer sind Madeleine Hautum und Matthias Piereth. Der bisherige Präsident Günther Kiermeier wurde von der Versammlung als Ehrenpräsident gewählt. - Bilder folgen ...

Aktuelle Sportangebote

Aktuelle Angebote im Breiten- und Leistungssport findet ihr hier oder auf den Homepages der Abteilungen. Bei Fragen meldet euch bitte in der Geschäftsstelle oder schreibt uns eine E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Momentan freie Plätze in der 14-tägigen Aquagymnastik - Montags 20:15-21:00 Uhr. 

   

 

Aktuelles Sportangebot beim TSV 1860 Ansbach

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

aufgrund der Corona-Pandemie ist weiterhin kein uneingeschränkter Vereinsbetrieb möglich. Informationen zum aktuellen Trainingsbetrieb findet ihr auf der jeweiligen Abteilunghomepage bzw. erfragt ihr bitte in den Abteilungen oder in der Geschäftsstelle. Nach Öffnung der städtischen Sporthallen können jetzt endlich auch unsere Abteilungen Badminton, Basketball, Boxen, Fechten, Handball, Kendo, Rhönrad, Taekwondo, Tanzen, Tischtennis und Volleyball den Trainingsbetrieb unter den Vorgaben des Sportamts der Stadt Ansbach und den Hygienebestimmungen wieder aufnehmen. Der Breitensport soll bis auf weiteres nur im Freien stattfinden - derzeit können hier folgende Angebote wahrgenommen werden - LINK.

Nachruf Hubert Müller

Unsere Vereinsfamilie hat mit Bestürzung und großer Trauer die Nachricht vernommen, dass Hubert Müller am Abend des 19. Juni 2020 gestorben ist. Wir sind alle fassungslos und tief betroffen.

Hubert Müller war seit 1980 Mitglied beim TSV 1860 Ansbach, wo er als vielseitiger Sportler  in verschiedenen Abteilungen aktiv war.

Als Referent für Leistungssport gehörte Hubert Müller seit 2012 dem Gesamtvorstand des TSV 1860 Ansbach an. Es war ihm ein besonders Anliegen, unseren Verein für Studenten attraktiv zu machen und Kontakte zur Hochschule Ansbach zu knüpfen. Für seine ehrenamtliche Tätigkeit im Verein hat er die TSV-Verdienstnadel in Bronze sowie die Verdienstnadel des Bayerischen Landessportverbandes in Bronze erhalten.

Ein besonderes Anliegen war ihm der Aufbau einer Kindersportschule, die im September 2013 gegründet werden konnte. In den ersten beiden Jahren hat er als Dipl. Sportlehrer selbst die Leitung der Kindersportschule übernommen und damit den Grundstein für das in Ansbach nach wie vor sehr erfolgreiche Projekt gelegt.

Mit ganzem Herzen und großem Idealismus war Hubert Müller dem Sport und dem TSV 1860 Ansbach zugetan. In Dankbarkeit und stillem Gedenken nehmen wir Abschied. Wir werden ihm ein dauerhaftes Andenken bewahren.

Günther Kiermeier

Präsident

Basketballer des TSV 1860 Ansbach unter den TOP 100 in Deutschland

Die Ansbacher Basketballer sind zurück auf der Landkarte der größten Basketballvereine Deutschland! Denn mit 255 aktiven Spielern sichern sich die Damen und Herren von der Rezat wieder einen Platz unter den „Top 100“ des Deutschen Basketball-Bundes. Diesen „prestigeträchtigen Berg“ konnte man nun bereits zum zweiten Mal (2018) erklimmen. Einem erfolgtem „Frühjahrsputz“ der veralteten Teilnehmerausweise fiel dieser Titel leider zum Opfer. Umso größer ist nun die Freude:
„Dass wir es in so kurzer Zeit wieder in diese prominente Liste geschafft haben, ist eine wirklich schöne Geschichte. Das ist aber vor allem das Ergebnis der tollen Arbeit unserer Trainer und Helfer. Ihnen haben wir diesen Erfolg zu verdanken,“ gibt Carlos Wißmüller, der stellvertretende Abteilungsleiter der Ansbacher, die eingehenden Glückwünsche an seine Mitstreiter weiter.
Mit 255 aktiven Spielern belegen die Basketballer des TSV 1860 Ansbach nun den 90. Tabellenplatz und freuen sich über den Umstand, dass die Basketball-Gemeinde von 221 aktiven Spieler aus dem Vorjahr wieder vergrößert werden konnte. Durch die seit Jahren stark steigenden Mitgliederzahlen (+68% Jahr 2015) konnte dieser Erfolg erzielt werden. Mit Vereinen wie Bayer Leverkusen (2. Basketball-Bundesliga ProA) oder TuS Iserlohn (2. Basketball-Bundesliga ProB) konnten namhafte Vereine auf die hinteren Plätze verwiesen.

Ein Erfolg vieler, der vielen dient! 

Im Bild seht ihr Ty’lik Evans - gewählt zum besten Regionalliga-Spieler der Saison! 

Um weiter erfolgreich zu bleiben suchen wir Jugend-Trainer - Bei Interesse bitte auf diesen Link klicken.

 

 

Stadt Ansbach öffnet die Freisportanlagen unter Auflagen

PRESSEMITTEILUNG DER STADT ANSBACH VOM 15.05.2020:

Freisportanlagen können unter Auflagen genutzt werden
Nachdem in den vergangenen Tagen viel Unklarheit bezüglich der Nutzung von Freisportflächen herrschte, wird durch Oberbürgermeister Thomas Deffner nun ein eingeschränkter Sportbetrieb im Freien gestattet werden. „Ich freue mich, dass wir hier eine Lösung gefunden haben“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Deffner. Die Nutzung der Freisportanlagen, für die sich auch Stadtrat Martin Porzner eingesetzt hat, ist unter Berücksichtigung des Paragraphen 9 der 4. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (4. BayIfSMV) und eines Hygienekonzeptes der Stadt Ansbach sowie der FAQ’s des Bay. Innenministeriums zu den Mannschaftssportarten ab dem 15. Mai 2020 möglich.
Es sieht unter anderem vor, dass die Priorität die Gesundheit aller Sportler/innen und der betreuenden Personen hat, die Verordnungen des Bundes und des Freistaates Bayern in ihren aktuellen Fassungen strikt umzusetzen sowie die allgemeinen Kontaktbeschränkungen und Abstandsgebote einzuhalten sind, ein Betreten der Anlage nur gesunden Personen ohne Symptome, die auf COVID19 schließen lassen, gestattet ist. Bei zu starker Belegung kann durch das städtische Personal jederzeit eine Zugangsbeschränkung erlassen werden. Kinder und Jugendliche haben nur Zutritt in Begleitung einer autorisierten Betreuungsperson. Und der Aufenthalt ist nur zur Sportausübung zulässig. 
„Wir bitten alle Sportlerinnen und Sportler sowie die Verantwortlichen in den Vereinen diese Vorgaben einzuhalten“, so Deffner. „Alle Verantwortlichen tragen dazu bei, das Virus einzudämmen um Stück für Stück zur Normalität zurück zu kehren“.

Wiederaufnahme Sportbetrieb

Ab heute - Montag, den 11.Mai 2020 darf der Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitsportbereich – unter Einhaltung der geltenden Anforderung – wieder aufgenommen werden. Unsere Abteilungen Bogenschießen, Leichathlektik und Tennis informieren euch hierzu über ihre jeweilige Abteilungshomepage. Ob weitere Angebote möglich sind ist derzeit in Klärung - wir werden zeitnah informieren.