• Startseite
  • Empfang für Badminton- und Volleyballmannschaften

Empfang für Badminton- und Volleyballmannschaften

 IMG 4711Nach den erfolgreichsten Saisonabschlüssen der Badmintonmannschaft sowie der Volleyball-Damenmannschaft in diesem Jahr, lud der TSV 1860 Ansbach e. V. die Spielerinnen und Spieler sowie die Trainer beider Mannschaften und weitere Ehrengäste zu einem Empfang am 23. Juni in die Orangerie ein. Die Aufstiege in die Regionalliga (Badminton) bzw. 3. Liga (Volleyball) sind die jeweils größten Erfolge der Geschichte der beiden Abteilungen.

Zu Beginn des Empfangs durfte Präsident Günther Kiermeier neben den Sportlerinnen und Sportlern beider Mannschaften auch Herrn Bürgermeister Deffner, als Vertreter der Stadt Ansbach, und den Vorsitzenden des Stadtverbandes für Sport und Ehrenpräsidenten des TSV, Ingo Hayduk, begrüßen. "Wir sind stolz darauf, dass wir so viele erfolgreiche Athleten und Mannschaften in unseren Abteilungen haben", so Günther Kiermeier in seiner Rede. Denn neben dem Breitensport ist der Leistungs- und Wettkampfsport die zweite wichtige Säule des Vereins. Darüber hinaus dankte er der Stadt Ansbach für das kostenfreie zur Verfügung stellen der Sportanlagen sowie aller Sponsoren und Spendern des Vereins.

Die Badmintonabteilung gehört seit Jahren zu den sportlich erfolgreichsten Abteilungen im TSV: Neben drei Meistertiteln in der Bayernliga leistet die Abteilung auch eine hervorragende Jugendarbeit, die sich in vielen Mittelfränkischen und Bayerischen Meistertiteln und ausgezeichneten Ranglistenplätzen niederschlägt. Nachdem im letzten Jahr in der Relegationsrunde der Aufstieg in die Regionalliga Südost-Ost ganz knapp verpasst wurde, konnte am Ende dieser Saison Anfang Mai endlich der Aufstieg gefeiert werden. Die erste Mannschaft der Badmintonabteilung spielt nun ab der nächsten Saison in der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands.

Auch die Volleyballabteilung konnte in den letzten Jahren, unter anderem wegen der konsequenten und erfolgreichen Nachwuchsbereich und der engen Kooperation mit dem Theresien-Gymnasium, viele Erfolge feiern. Im Jahr 2015 folgte der Aufstieg der ersten Damenmannschaft in die Regionalliga, in der die Ansbacherinnen allerdings zum Saisonende in der Relegation um den Klassenerhalt kämpfen mussten. In der darauffolgenden Saison jedoch war die Ansbacher Damenmannschaft stärker wie nie zuvor: Nach einer eindrucksvollen Serie von 16 Siegen in Folge ab Saisonstart stand die Mannschaft bereits zwei Spieltage vor Saisonende als Aufsteiger in die dritte Liga fest. Der Meistertitel in der Regionalliga und damit verbunden der Aufstieg in die dritte Liga ist ebenfalls der größte Erfolg der Volleyballabteilung. Zuvor konnte noch kein Ansbacher Volleyballteam dieses Ziel erreichen.

Für diese außergewöhnlichen Leistungen in der abgelaufenen Saison wurden folgende Sportlerinnen und Sportler sowie Trainer geehrt:

Badminton
Peter Bejcek, Nina Buckel, Jürgen Buckel, Matthias Fruck, Jan Hörber, Stefanie Korn, Wladislaw Kuguschew, Christina Mahlein, Michael Nerdenyan, Lukas Rupp, Ulrich Schmidt-Gärtner, Julian Schnuck und Tobias Winter
Volleyball
Carina Allendörfer, Isabel Auerochs, Lea Bomsdorf, Sophia Botsch, Steffi Choc, Vera Dietrich, Anna Egersdörfer, Conny Eichler, Anna Eisenberger, Eva Frauenschläger, Michelle Geißbarth, Carolin Henninger, Tabea Janetzke, Kerstin Klein, Anna-Sophia Kurzidem, Wolfgang Hüttinger und Lars Bomsdorf

IMG 4747
IMG 4727
IMG 4741
IMG 4746
IMG 4749
IMG 4713
IMG 4756
IMG 4711