• Startseite
  • KiSS: Kindersportschule erhält BLSV-Zertifikat

KiSS: Kindersportschule erhält BLSV-Zertifikat

Zert 8Am Donnerstag, 27. Februar 2014, erhielt die KiSS des TSV 1860 Ansbach e. V. , die im September 2013 gegründet wurde, das BLSV-Zertifikat verliehen.
Präsident Günther Kiermeier eröffnete die Feierstunde und begrüßte die zahlreichen Ehrengäste unter ihnen Oberbürgermeisterin Frau Carda Seidel, den BLSV-Bezirksvorsitzenden und stellvertretenden Präsidenten und Vizepräsidenten Finanzen beim Landesverband Jörg Ammon, Dr. Susanne Burger, derzeitige Leiterin des Geschäftsbereichs Breitensport, Sportentwicklung und Bildung beim Bayerischen Landes-Sportverband e.V., den BLSV-Kreisvorsitzenden Dieter Bunsen, den Vorsitzenden des Turnbezirks Mittelfranken Herrn Dr. Georg Gruber, den Ehrenpräsidenten des TSV 1860 Ansbach e. V. und Vorsitzenden des Stadtverbandes für Sport Ingo Hayduk.

Die mehr als 70 Kinder der Ansbacher KiSS im Alter zwischen 4 und 9 Jahren werden sportartübergreifend gefördert. Sie sollen eine umfassende sportliche Grundlagenausbildung erhalten, ohne sich für eine spezielle Sportart entscheiden zu müssen. Damit werde die Basis für das spätere Erlernen der besonderen Techniken und Bewegungsabläufe der unterschiedlichen Fachsportarten geschaffen, erläuterte Günter Kiermeier. KiSS-Leiter Diplomsportlehrer Hubert Müller wird von den qualifizierten Sportlehrern Gerd Wörner und Horst Goppelt unterstützt. Den Schwimmunterricht übernimmt Karl Lang. Die medizinische Begleitung hat Kinderarzt Ralph Heidingsfelder übernommen.
Oberbürgermeisterin Carda Seidel betonte in ihrem Grußwort, dass die Übergabe des Zertifikates ein Zeichen der Wertschätzung der Arbeit vor allem von KiSS-Leiter Hübert Müller sei. Sie hofft, dass die Kindersportschule das Interesse und die Freude an Bewegung und den Spaß am Sport fördere. BLSV-Bezirksvorsitzender Jörg Ammon berichtete, dass die Ansbacher Einrichtung die 10. KiSS in Mittelfranken und die fast 50. in Bayern sei. „Toben macht schlau!“ Deshalb forderte er die Ansbacher Kinder auf, die Chancen der KiSS zu nutzen.
Ingo Hayduk dankte in seinem Grußwort Oberbürgermeisterin Seidel für die hervorragende Unterstützung des Sports in Ansbach. Er ist der Meinung, dass die KiSS ein Vorbild für Schulen und Kindergärten sein solle. Gerade in den Ganztagesschulen sollte das Bewegungs- und Sportangebot ausgebaut werden, da sich die Kinder heutzutage weniger bewegen als früher.
Dr. Susanne Burger, ehemalige Leiterin des Sportamtes, inzwischen für den BLSV in München tätig, war extra angereist, um der Feierstunde beizuwohnen. Sie hatte während ihrer Zeit in Ansbach den Weg zur Ansbacher KiSS vorbereitet.
Günther Kiermeier dankte den Sponsoren, die die KiSS tatkräftig unterstützen: die Vereinigten Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach, die Stadtwerke Ansbach, das Brücken-Center Ansbach, die Firma Wellhöfer-Reisen, das Reha-Zentrum medi-ANsbach, die Firma Redlof-Medienagentur und die Firma Sport-Saller.

Zert 28
Zert 24
Zert 7
Zert 1
Zert 23
Zert 29
Zert 27
Zert 21
Zert 26
Zert 5
Zert 8
Zert 2
Guetesiegel
Zert 6
Zert 25
Zert 9
Zert 4
Zert 22